Zentralbahn

27.04.2016

Die Zentralbahn regelt die Schlüsselbezüge für den technischen Unterhalt in Zukunft über die Depotlösung von SAFOS.

 zb_stadler.png

SAFOS stellt seine Kompetenz in Bezug auf Depotlösungen für ein breites Spektrum prozessrelevanter und schutzbedürftiger Gegenstände und Arbeitsmittel unter Beweis. Hervorzuheben ist dabei die durchgängige Modulstruktur für alle Depotvarianten. Die Objekterkennung pro Depotstelle ist nach Bedarf in verschiedenen Varianten möglich, die Inhaltserkennung erfolgt berührungshaft oder berührungslos, je nach Gegenstand. Die Datenkommunikation zwischen Endgerät und Softwareplattform erfolgt bidirektional und mit geringster Netzbelastung. Die dadurch erreichbaren Kommunikationsgeschwindigkeiten und die mögliche Menge zu verarbeitender Daten eröffnen neue Horizonte, insbesondere im Zusammenspiel mit anderen Systemanwendungen (Zutrittskontrolle, Alarm, Video, etc.).