EKAS-Richtlinie Nr. 6508

«Im Rahmen der allgemeinen Pflichten (Art. 3–10 Verordnung Unfallverhütung und Art. 3–9 Arbeitsgesetz-Verordnung 32) ermitteln alle Arbeitgeber die in ihren Betrieben auftretenden Gefährdungen für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmenden und treffen die erforderlichen Schutzmassnahmen und Anordnungen nach anerkannten Regeln der Technik.»